Es geht wieder los!


Liebe Eltern, liebe Clubmitglieder,

aufgrund von Krankheit lag die Arbeit im letzten halben Jahr brach. Nun haben wir uns wieder aufgerafft und seit dem 23.08.2016 geht es wieder weiter. Wir danken allen die uns bei der Wiederaufnahme unserer Arbeit geholfen haben und freuen uns sehr wieder mit dem geregelten Ablauf fortfahren zu können.

Alle wichtigen Informationen zu Terminen finden Sie ab jetzt wieder auf unserer Homepage.

TÖP Rabutz

Sommercamp 2017


Vom 26.06. - 30.06.2017 findet das schon traditionelle Sommercamp für junge Technikerinnen und Techniker im Projektzentrum Rabutz statt.
Auch Du kannst mit Deinen Freunden dabei sein, wenn Du zwischen 12 und 18 Jahren bist und Dich rechtzeitig anmeldest.


Die Gleisanlage muss generalüberholt werden, die Fahrzeuge sind auch reparaturbedürftig und die V36 muss mit der neuen Computersteuerung in Betrieb genommen werden.
Zwei Schüler des Schiller-Gymnasiums Leipzig drehen dabei 6uuml;ber alles einen Film. Es werden aber auch die Exponate Umweltmobil und Industrie 4.0 gefilmt und für eine internationale Präsentation vorbereitet. Wenn wir schon zum 30. von MILSET nicht zur größten Jugend - Wissenschaftsausstellung der Welt fahren können, wollen wir wenigstens die gro&szuml;artige Arbeit von MILSET mit einem Film würdigen.

Wir treffen uns am 26.06. 09:00 Uhr in Rabutz und Eure Eltern kommen dann zum Abschlussfest am 30.06. 15:00 Uhr und können sich anschauen, was Ihr geleistet habt.

Bitte meldet Euch bis zum 01.06.2017 unter drelk@rennstall-rabutz.de an.
Clubmitglieder zahlen 80,00 &euro und Gäste 150,00 &euro für alles.


Hier findet Ihr das Anmeldeformular zum Download.


TÖP Rabutz

Ankündigung: Welt-Ausstellung ESI 2017 in Fortaleza

MILSET Logo

Umweltmobil in Aktion


Auch im Jahr 2017 veranstaltet MILSET wieder eine Welt-Ausstellung für Jugend und Technik an der das Technisch-Ökologische Projektzentrum Rabutz teilnimmt.
Die ESI 2017 findet dieses mal in Fortaleza in Brasilien statt. Die Veranstaltung wird vom 07. bis 12. August 2017 stattfinden und das TÖP Rabutz plante den Schwerpunkt seiner Ausstellungsstücke auf das bis dahin überarbeitete und fertiggestellte Umweltmobil zu legen. Mit diesem selbstgebauten Fahrzeug wäre es möglich sein Boden- und Wasserproben zu entnehmen und kartieren, per Stetoskop-Kamera in z.B. Nistkästen zu schauen und alles später im eigens dafür entwickelten Mini-Labor zu untersuchen. Die dafür notwendige Arbeit wurde bereits im Wintercamp begonnen und wird aktuell weitergeführt.

Das TÖP Rabutz wollte mit anderen Projektzentren in Berlin und Magdeburg als eine deutsche Delegation reisen. Das Team aus Berlin hätte sich hauptsächlich mit der Auswertung der von uns gesammelten Boden- und Wasserproben beschäftigt und das Magdeburger Team hatte sich als Schwerpunkt den Antrieb durch Drehstrom-Motoren vorgenommen.

Leider wurden uns die Fördergelder durch das Bundesministerium für Bildung und Froschung, stellvertretend durch Frau Prof. Dr. Johanna Wanka NICHT bewilligt, weswegen wir nicht an der Weltausstellung teilnehmen können.
Die Kosten sind allein durch das TÖP Rabutz nicht zu tragen. Aus diesem Grund wird es in diesem Jahr keine deutsche Delegation (im bekannten Umfang) geben. Wir sind sehr betrübt!


TÖP Rabutz

Planung für 2017


Auch für das kommende Jahr 2017 ist eine Menge geplant, hier ein kleiner Vorgeschmack:


TÖP Rabutz